Herausgeberinnenwechsel

zoll+ geht weiter!

Wir möchten darüber informieren, dass wir mit der kommenden Ausgabe von zoll+ die Herausgeberschaft des Journals an die ÖGLA | Österreichische Gesellschaft für Landschaftsarchitektur übergeben. Der bisherige Herausgeberverein forumL löst sich mit Ende des Jahres 2019 auf und die Agenden von zoll+ werden an die ÖGLA übertragen. Die ÖGLA ist ein langjährig bestehender, etablierter und gemeinnützig orientierter Verein, der über die erforderlichen Strukturen verfügt, die Schriftenreihe in gewohnt hoher Qualität zu publizieren. Mit der Herausgeberschaft von zoll+ setzt sich die ÖGLA das Ziel, ihre Vermittlungsaufgaben zur Weitergabe von Fachinformationen auszubauen. Die redaktionellen Prinzipien – Qualität, Fachrelevanz, Interdisziplinarität, Vernetzung – werden das Fachjournal auch weiterhin tragen und eine konstruktive Auseinandersetzung mit Fragen urbaner und ruraler Freiräume und Landschaften auf höchstem Niveau garantieren.

Wie bisher wird auch zukünftig in jeder Ausgabe von zoll+ ein Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Die Inhalte schlagen eine Brücke zwischen Forschung, Studium, Verwaltung, Praxis und NGO-Arbeit. Die bei unseren Leserinnen und Lesern beliebten Fotoessays werden weiterhin als buntes Highlight das Schwerpunktthema des Heftes sichtbar machen. Als AbonnentIn werden Sie wie gewohnt jährlich zwei aktuelle Heftausgaben erhalten. Das nächste zoll+ zum Thema „neu“ erscheint im Juni 2020.