Datenschutzhinweise

Informationen zum Wechsel der Herausgeberschaft:

Aufgrund des Wechsels der Herausgeberschaft müssen wir Sie darüber informieren, dass die ÖGLA als neue Herausgeberin zukünftig den Versand von zoll+ und die Abwicklung der Abonnements übernehmen wird. Dies betrifft Ihre bei uns gespeicherten Daten:

Datenschutzerklärung zur Datenspeicherung

Zum Zweck der Vertragsabwicklung (Bestellung zoll+Abonnement, zoll+Einzelheft) werden folgende Daten bei uns gespeichert: Name, ggf. Titel, Anschrift, E-Mailadresse. Die von Ihnen bereitgestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich (bei AbonnentInnen: Zusendung zoll+, Zusendung Rechnungen, Kontakt bei Adressänderungen). Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen.

Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nicht, mit Ausnahme der Übermittlung an das von uns beauftragte Transport- bzw Versand-unternehmen zur Zustellung der Ware sowie an unseren Steuerberater zur Erfüllung unserer steuerrechtlichen Verpflichtungen.

Im Falle eines Vertragsabschlusses werden sämtliche Daten aus dem Vertragsverhältnis bis zum Ablauf der steuerrechtlichen Auf-bewahrungsfrist (7 Jahre) gespeichert.

Die Daten Name, Anschrift, gekaufte Waren und Kaufdatum werden darüber hinaus gehend bis zum Ablauf der Produkthaftung (10 Jahre) gespeichert. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art 6 Abs 1 lit a (Einwilligung) und/oder lit b (notwendig zur Vertragserfüllung) der DSGVO.

Interessensabwägung zur Übergabe der AbonnentInnen-Daten an die ÖGLA:

Hier können Sie die Abwägung der Interessen unserer AbonnentInnen und der berechtigten Interessen nach DSGVO der Herausgeber nachlesen. Laut Art. 6 – EU-DSGVO –ist die Verarbeitung nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist: Einwilligung, Erfüllung eines Vertrags, Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, Berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten.

Die AbonnentInnen von zoll+ haben mit dem Abschluss des zoll+ Abonnements die Einwilligung in die Verarbeitung ihrer Daten gegeben. Welche Daten erhoben und ge-speichert werden, können Sie weiter oben nachlesen.

Welche Interessen hat die neue Herausgeberin (ÖGLA) und sind diese berechtigt?

  • Zur Erfüllung des aufrechten Vertrages zoll+ Abonnement ist die Verarbeitung dieser Daten notwendig und berechtigt.
  • Die Einwilligung zur Verarbeitung der Daten wurde von den zoll+ AbonnentInnen beim Abschluss des zoll+ Abonnements gegeben.
  • Erhalt des aktuellen AbonnentInnenstocks, damit die Produktion nach wie vor wirtschaftlich tragbar bleibt.

Ist die Verarbeitung der Daten erforderlich, um dieses Interesse zu wahren?

  • Ja, es gibt kein anderes gleich effektives Mittel.

Interessenabwägung:

Welche Relevanz haben die Interessen der neuen Herausgeberin? Sie dienen 1. der Vertragserfüllung und 2. der Wirtschaftlichkeit.

Welche Interessen, Grundrechte und Grund-freiheiten haben die zoll+ AbonnentInnen? 1. Recht auf Privatsphäre, 2. Interesse an der Sicherheit der eigenen Daten

Welches Interesse überwiegt?

Die Rechte der zoll+ AbonnentInnen werden hier nicht angetastet. Es handelt sich um keine besonders sensiblen Daten (lediglich die Adresse und die E-Mailadresse werden gespeichert). Außerdem werden die Neu- und auch die Bestandskunden auf ihr Recht zum Widerspruch deutlich hingewiesen.

Dokumentation der Entscheidungsfindung: Die Interessen des Verantwortlichen überwiegen stark, die Verarbeitung ist also nicht unverhältnismäßig.

Wir möchten Sie in diesem Sinne deutlich auf Ihr Recht auf Widerspruch hinweisen: Sollten Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten durch die ÖGLA als neue Herausgeberin von zoll+ nicht einverstanden sein, so senden Sie bitte ein E-Mail an office@zollplus.org oder per Post an

zoll+
Wiedner Hauptstraße 54/12
1040 Wien

In diesem Fall ist ein Beziehen des zoll+ Abonnements leider nicht mehr möglich.

Datenschutzvereinbarungen

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Sofern Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern möchten (Einwilligungen erteilen oder bereits erteilte Einwilligungen widerrufen), klicken Sie hier um Ihre Einstellungen zu ändern.

Verantwortlich

Forum Landschaftsplanung, Wiedner Hauptstraße 54/12, 1040 Wien, AT, office@zollplus.org, +43 1 585339090

Hosting

domainfactory GmbH

Wir hosten unsere Website bei unserem Auftragsverarbeiter Domainfactory, domainfactory GmbH, Parkring 10, 1010 Wien, Österreich.

Zum Zweck der Bereitstellung und der Auslieferung der Website werden Verbindungsdaten verarbeitet. Zum bloßen Zweck der Auslieferung und Bereitstellung der Website werden die Daten über den Aufruf hinaus nicht gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist die unbedingte technische Notwendigkeit zur Bereitstellung und Auslieferung des von ihnen durch Ihren Aufruf ausdrücklich gewünschten Dienstes „Website“ gemäß § 96 Abs. 3 TKG.

Zum Betrieb der Website werden die Verbindungsdaten und weitere personenbezogenen Daten zusätzlich im Rahmen diverser anderer Funktionen bzw. Dienste verarbeitet. Darüber wird im Rahmen dieser Datenschutzerklärung bei den einzelnen Funktionen bzw. Diensten im Detail informiert.

Kontaktformular

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, durch ein Kontaktformular direkt mit uns in Kontakt zu treten. Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage der von ihnen durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bis auf Widerruf.
Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können.

Widerspruchsrecht

Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage des berechtigten Interesses erfolgt, haben Sie das Recht gegen dieser Verarbeitung zu widersprechen.

Sofern keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung unsererseits vorliegen, wird die Verarbeitung Ihrer Daten auf Basis dieser Rechtsgrundlage eingestellt.

Zudem haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Direktwerbung zu widersprechen. Im Fall des Widerspruchs werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zum Zweck der Direktwerbung verarbeitet.

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch verarbeiteten Daten wird durch den Widerspruch nicht berührt.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie die Datenschutzeinstellungen ändern.

Im Fall der Einwilligung in den Erhalt elektronischer Werbung kann der Widerruf Ihrer Einwilligung durch Klick auf den Abmeldelink erfolgen. In diesem Fall wird eine Verarbeitung, sofern keine andere Rechtsgrundlage besteht, eingestellt.

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten wird durch den Widerruf nicht berührt.

Betroffenenrechte

Sie haben zudem das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten.

Soweit die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihrer Einwilligung oder in einem mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag besteht, haben Sie überdies das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Weiters haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde. Nähere Informationen zu den Aufsichtsbehörden in der Europäischen Union finden Sie hier.

Newsletter

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.

Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des TKG ausgewählt wurde. Mit Newsletter2Go wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 EU-DSGVO abgeschlossen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Abmelden“-Link im Newsletter.

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen aus diesem Grund bitten wir Sie, sich über unsere Datenschutzmaßnahmen in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.